Businessplan Kita Kostenlos

Geschäftsplan Kita Kostenlos

wie man einen zukunftssicheren Business- und Finanzplan erstellt. Sie können ganz einfach einen Businessplan für einen Kindergarten mit einer Premium-Vorlage erstellen. Geschäftsplan für die Errichtung einer Tagesstätte für Kinder Als Seminarthema wurde eine "Kindertagesstätte" (Abkürzung: Kita) gewählt, da dieses Themengebiet von hoher gesellschaftspolitischer Relevanz ist und derzeit in der Öffentlichkeit viel diskutiert wird. Die Geschäftsidee sieht die Einrichtung einer Kita mit der Festschreibung von sozialen und ökologischen Modellen vor. Zugleich wurde eine Quotenregelung eingeführt, die es sozialen Brennpunkten ermöglicht, ihren Kindern eine kostenlose Ganztagesbetreuung anzubieten.

Als gemeinnützige Organisation[1], d.h. als gemeinnützige Einrichtung ohne Gewinnerzielungsabsicht, sind Überhänge vorgesehen, z.B. für Fortbildungsmaßnahmen für Tagesmütter oder eine Anhebung des Förderanteils für gesellschaftlich benachteiligte Stände. Die Rekrutierung von erfahrenen Kinderbetreuern und Erzieherinnen ist wichtig, um eine qualitativ hochwertige Betreuung zu erreichen.

Die Kindertagesstätte unterscheidet sich durch ihre sozial-ökologische Ausrichtung und ihren sozialmix klar von den Kinderbetreuungsangeboten von Kirche und Staat und stellt die noch nicht vom marktüblichen Angebot her bekannte Kluft zwischen dem Wald-Kindergarten und der minimalistischen Kinderbetreuung* der Landeseinrichtungen dar. Darüber hinaus wurde darauf achtet, sowohl die Kundenzielgruppen als auch die Sozialgruppe der Sozialförderquote bestmöglich zu adressieren.

Unter sorgfältiger Berücksichtigung eines neuartigen und sinnvollen Namens (ZukunftsKita, KitaNext, Bio-Kita, etc.) wurde der Begriff "Kita21" mit dem folgenden Firmenlogo ausgewählt. Ziel ist es, der Leserschaft zu zeigen, dass der Kindergarten im Umgang mit Nachhaltigkeitsthemen zukunftsorientiert ist. In den Bereichen Print und Vermarktung ist es kostengünstig zu reproduzieren, um die damit verbundenen hohen Anforderungen zu erfüllen und die damit verbundenen hohen Betriebskosten gering zu halten. der Einsatz von Druckern.

Die Nachfrage nach Tageseinrichtungen für Kleinkinder ist, wie bereits in Kap. 2 angesprochen, zurzeit auf einem überdurchschnittlichen Niveau. Süddeutschland mit dem Fokus auf München wird als ein aktives Gebiet mit überdurchschnittlicher demografischer und wirtschaftlicher Stärke angesehen, das die Einrichtung von Tagesstätten fördert und das Risiko mindert ( "siehe Kap. 11"). Wer für seine Kleinen Bio- oder Vegetariernahrung will, wird oft kalt gelassen und muss entweder zu Hause übernachten und selbst für seine Kleinen zubereiten oder aber gefährden, dass die Kleinen ungesunde Lebensmittel in den eigenen Reihen verzehren oder unter Tierleiden, weil sie auf Pflege angewiesen sin.

Nachhaltig bei der Firma L'Kita21 sind nicht nur Lebensmittel, sondern auch die Nutzung von unbemaltem Holzspielzeug, das Sozialmanagement (siehe Kap. 9) und die Finanzierungsquote, bei der sozialverträgliche Haushalte mit höheren Einkommen und einem geringen Beitragssatz (die Ausgaben sind nur geringfügig über den staatlichen Kindertagesstätten, vgl. Kap. 12) die Sozialgerechtigkeit kompensieren, die auch als Vermarktungsstrategie genutzt wird (Werbung nach dem Leitgedanken "Durch KLITA21 tun Sie Gutes").

Bei Erwerbstätigen heißt das, dass die Kleinen nicht vor sieben Uhr morgens aufgegeben und nach zwölf Uhr morgens mitgenommen werden dürfen. Die Kita21 funktioniert nach dem Grundsatz "30+". So können um 6.30 Uhr in der Früh aufgegeben werden und bis 17.30 Uhr betreuen 30 Erzieher und Lehrer die Kleinen, so dass jeder genügend Zeit für einen acht- bis neunstündigen Werktag hat und noch ein Zwischenspeicher für die Entfernung zwischen Kita21 und dem Arbeitplatz vorhanden ist.

Übrigens, vor allem im Münchener Norden*, wird die Kindertagesstätte auf eine hohe Bedarfsdynamik treffen. Aufgrund der demografischen Entwicklungen (siehe Kap. 2) wird sich dieses Gefälle zwischen Angebot und Nachfrageseite in den kommenden Jahren noch weiter vergrößern[8]. Mit der präzisen Orientierung am kundenorientierten Profil vor-Ort und dem Schließen des Angebotes mit einem Nischenservice mit Alleinstellungsmerkmal und dem sozialen und demografischen Wandel antwortet die Lita21 genau auf die aktuellen und zukünftigen Anforderungen.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum