Bürgschaft Miete

Garantie-Miete

Pachtvertrag BSG Garantie im Pachtrecht, Sondereigentum Pachtvertrag meines BrudersXXXXXXX und meiner Frau für die oben genannten.....

für den Abschluss eines Mietvertrages. Werden meine Patenkinder die Garantie übernehmen? Auch der Leasingvertrag für die Max-von-Beispielstr. erwähnt die Garantie nicht mehr. Handelt es sich bei unserer Garantie um einen Gesamtgegenstand des Vertrages, obwohl er im aktuellen Vertrag nie genannt wurde? Die Vermieterin hat von mir eine absolute Bürgschaft (unbefristet, ohne Obergrenze, Angebot: "gilt für alle Verbindlichkeiten aus dem Mietvertrag" inkl. ......

Die Mietvereinbarung enthält die gängigen Rezepturen für die Schönheitsreparatur und die Rückgabe der Ferienwohnung in ihren ursprünglichen Zustand nach Ablauf des Mietzeitraums. Ist die Garantie ohne Cap überhaupt gültig? Nachdem ich die erste Monats-Miete und eine Anzahlung von 800 bezahlt und den Vertrag unterzeichnet hatte, bekam ich die Schlüssel zur Ferienwohnung.......

  • Im Internet habe ich dann irgendwann einmal gemerkt, dass, wenn der Hausherr eine Mietkaution stellt, der potenzielle Bürge, in meinem Falle die Erziehungsberechtigten eine Erklärung/Garantie verlangen müssen. Mit mir als Pächter soll ein Privatmietvertrag abgeschlossen werden. Inwiefern sollte der Text dieser Garantie so formuliert sein, dass beide Parteien gerecht versorgt werden und KEINE davon ausgenutzt wird?

Inwiefern wären zeitliche / bonitäre Restriktionen mit der Garantie vertretbar / juristisch durchführbar? Ist Hello eine absolute Bürgschaft trotz Einzahlung einer Anzahlung von 3 Monaten Nettokaltmiete effektiv? Wie ich bereits gehört habe, setzt 551 BGB den Höchstbetrag der Anzahlung und der Garantie auf insgesamt höchstens 3 Monate Nettokaltmieten fest. Weil es sich hierbei nicht um eine freiwillig gewährte Garantie handele, würde mich interessieren, ob die Garantie in diesem Fall als Überbesicherung zu betrachten sei und daher von vornherein ineffizient sei.

In dem an Fr. D. gesendeten Pachtvertrag wird ein Hr. S als Besitzer und die Ferienwohnung 1.27 angegeben. Mrs. D. nimmt diesen unterzeichneten Pachtvertrag mit, um die Schlüssel an die Immobilienverwaltung zu übergeben...... Der Garantieschutz zugunsten des Erstbesitzers S mit der Ferienwohnung Nr. 27 blieb im Auftrag erhalten. Meine Anfrage betrifft die Entwicklung einer Mietsteigerung nach einem Eigentümerwechsel und dem Fortbestehen einer Garantie......

  • Tritt meine Garantie tatsächlich fort, obwohl der Eigentümer gewechselt hat und ich als Garant weder darüber noch über die Mietsteigerung unterrichtet wurde? Der Pachtvertrag wurde am 29. Februar von Adam aufgelöst. In eine Wohngemeinschaft will mein Junge als Generalmieter umziehen und muss dem Hausherrn eine Garantie und eine Gehaltsabrechnung von mir mitgeben.

Die folgende Garantieerklärung hat der Hausherr erstellt, die von den Erziehungsberechtigten der Schüler unterzeichnet werden sollte: Garantie des -Garanten- für die rechtzeitige Erfuellung aller Verbindlichkeiten aus dem Pachtvertrag und dessen anschließende Kündigung zwischen -Pächter und -Pächter - für die Ferienwohnung, ich leiste die absolute Garantie für alle Verbindlichkeiten aus dem Pachtvertrag und dessen Kündigung gegenüber dem Pächter unter Wegfall der Kündigungseinrede, der Verrechnung und der Vorleistung.

Die Garantie ist ein wesentlicher Bestandteil des Leasingvertrages von yxxxxxx xxxxxxx,den .................................................................................................................... Aber meine Antwort ist: Sollen wir Erziehungsberechtigten diesen Vertrag unterzeichnen? Zur Mietsicherung wurde eine Kaution von 2 kalten Mieten sowie die direkt vollstreckbare Garantieerklärung der Mütter für meinen Teil gefordert. Als Bürge hat die Frau auch den Mietkaufvertrag abgeschlossen. Zugleich habe ich mich mit der Hausmutter per Einschreiben in Verbindung gesetzt und im Zuge der Garantie und im Hinblick auf die Zahlungsverpflichtung als Vertragspartner die Zahlung der 2 überfälligen Mieten fristgerecht und unter Kündigungsandrohung fristlos beantragt.

Guten Abend habe ich vor etwa zwei Jahren eine vollstreckbare Mietgarantie für alle Verbindlichkeiten (§551 BGB) aus einem Wohnungsmietvertrag für einen Freund unterzeichnet. Kann ich die Bürgschaft stornieren? Jetzt möchte diese physische Personen vom Vertrag zurücktreten und dafür eine Gesellschaft und/oder eine Gesellschaft.... Erst wenn die gemietete Immobilie ordnungsgemäß zurückgegeben wurde, verfällt die Garantie.

Meine Tochtergesellschaft hat einen Pachtvertrag zur Unterzeichnung erhalten. In der Garantieerklärung heißt es: "Wir nehmen eine vollstreckbare Garantie gegen den Eigentümer unter Ausschluss des Widerspruchs-, Anfechtungs-, Aufrechnungs- und Vorkaufsrechts nach den §§ 770, 771 BGB an. "Ich würde Ihnen den Leasingvertrag selbst per Telefax zusenden. Die Vermieterin wollte eine Kaution für alles Mögliche.....

Ich habe den Pachtvertrag selbst unterzeichnet, und es gibt nichts über die Bürgschaft im Pachtvertrag, nicht einmal im Kreditbuch meines Vaters...... Ps: Das Orginal der Garantie hat nicht den Besitzer! Mit dem derzeitigen Mietpreisangebot (520 Kaltmiete) fordert der Hausherr eine Anzahlung von EUR 2. 400,-- und eine Bürgschaft eines Elternteils als Gegenleistung.

Worauf ich bei der Garantie achten muss.... Wäre die Garantie zudem nicht als "Mietsicherheit im Sinn von § 551 BGB" zu bewerten? Nach meinem besten Wissen dürfen nach 551 BGB eine Garantie und eine Bareinlage zusammen den Gesamtbetrag von 3 Netto-Monatsmieten nicht überschreiten, solange die Garantie nicht unverlangt abgegeben und deklariert worden ist.

Darf mein "Bürge in spe" die oben genannten Punkte garantieren?

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum