Bürgschaft für Mietwohnung

Garantie für gemietete Wohnung

Bei der Privatgarantie ist die Situation ähnlich, bei der Eltern oder nahe Verwandte oft für die Verbindlichkeiten des Mieters verantwortlich sind. Kaution - Alle Infos für Pächter und Grundbesitzer Beziehen Sie als Pächter eine neue Ferienwohnung, müssen Sie in der Regel eine Anzahlung an den Hausherrn leisten, die in der Regel bei Ihrem Umzug fällig wird. Allerdings gibt es für beide Seiten gewisse Regelungen. Warum muss eine Mietanleihe bezahlt werden? Das Mietkautionsbetrag wird bei Bezug des Zimmers für den Eigentümer eingezahlt. Verursacht der Pächter während des aktuellen Mietvertrags einen Schaden in der Ferienwohnung, so ist die Anzahlung für den Pächter eine Deckungsrückstellung für die Ausbesserung.

Wie hoch der Höchstbetrag sein kann, wie die Einlage investiert werden kann und wann die Einlage vom Eigentümer eingezogen werden kann, erfahren nachstehend. In der Regel benötigen die Eigentümer eine monatliche Mietanzahlung von drei Bruttomonatsmieten. Wenn Sie als Pächter mehr Gehalt fordern, können Sie auf diese Entscheidung zurückgreifen und den Pächter bitten, den Wert auf den gesetzlichen Höchstbetrag zu reduzieren.

Werden die Mietpreise über die Jahre hinweg angehoben, kann die Anzahlung in der Regel nicht rückwirkend angehoben werden, es sei denn, es wurde im Rahmen des Mietvertrages eine schriftliche Vereinbarung getroffen. Übersteigt die Anzahlung die gesetzlich zulässige Sechs-Monats-Miete, kann eine Rückerstattung erlangt werden. Sie haben mehrere Zahlungsmöglichkeiten für die Anzahlung. Gerade bei einer Bareinzahlung sollte sich der Vermieter die Bezahlung durch einen Beleg in schriftlicher Form bescheinigen bzw. verwahren aufheben.

Die anderen beschließen, den Betrag auf ein Einlagensparbuch bei einem der Kreditinstitute zu hinterlegen. Der Sparheft wird dem Hausherrn durch eine Pfanderklärung übergeben und nach dem Verlassen der Ferienwohnung wieder für den Hausherrn freigeschaltet. Dann kann er das Sparkonto für sich allein fortsetzen oder das Kapital mit einem Kennwort auszahlen lassen.

Bei weiteren Einsparungen sollte das Kennwort natürlich so verändert werden, dass der Hausherr es nicht mehr weiss. Seltener sind Einzahlungen per Bankbürgschaft oder Mietkautionsgarantie: Der Pächter erhält die Anzahlung in diesem Falle, bezahlt aber eine Bearbeitungsgebühr an die Hausbank. Im Falle eines Mangels in der Ferienwohnung kann dem Eigentümer bei Bedarf auch weiterhin ein Betrag ausgezahlt werden.

Die Hausbank verlangt dann den Betrag vom Mandanten zurück. Bereits seit 2009 muss der Hausherr die gezahlten oder übertragenen Einlagenbeträge separat von seinem Anlagevermögen anlegen - und zwar durch Verzinsung bei einer Hausbank in Gestalt eines Einlagensparbuchs. Dadurch wird sichergestellt, dass der Pächter die ihm zustehenden Verzugszinsen bekommt und die Kaution auch im Falle einer Insolvenz des Vermieters zurückgegeben wird, also eine Garantie.

Auf Verlangen ist der Eigentümer dazu angehalten, die Investitionsart nachzuweisen. Natürlich darf er die Zinseinnahmen nicht behalten, aber sie müssen an den Pächter gezahlt werden. Der Ort der Geldanlage und die Wahl eines festen oder flexiblen Zinssatzes bleiben die Entscheidungen des Mieters. Ab wann kann der Hausherr die Anzahlung aufrechterhalten?

Wenn der Leasingnehmer während der Mietdauer einen Mangel in der Ferienwohnung herbeigeführt hat, der nicht unter den üblichen Verschleiß fällt, kann der Leasinggeber die Mietgebühr für die notwendigen Instandsetzungen zurückhalten. Wenn der Pächter die Ferienwohnung nicht leerstehend gelassen hat oder der Pächter noch einen Teil der Mieten schuldet, wird die Anzahlung auch zur Rückzahlung verwendet.

Bis wann ist die Rückzahlungsfrist für die Anzahlung abgelaufen? Ist das Verschulden des Mieters nicht gegeben, hat er nach dem Auslaufen des Mietvertrags Anspruch auf Erstattung der Anzahlung. Sollte es etwas dauern, können Sie die Tilgung beim Hausherrn in schriftlicher Form beantragen. Wenn Sie die Anzahlung als Pächter in Bargeld eingezahlt haben, können Sie einen Gesuch um Festsetzung des Betrags im sgn. streitigen Verfahren stellen.

Wenn die Einlage auf einem Sparkonto erfolgt, können Sie einen Rückzahlungsanspruch beim zuständiges Amtsgericht geltend machen. Wie gehe ich vor, wenn der Hausherr die Mietgebühr nicht zurückgibt? Appartements, die nicht richtig gestrichen wurden, hinterlassene und zu entsorgende Möbeln, Schnittkanten - es gibt viele Ursachen, warum ein Hausherr die Anzahlung behalten kann.

Hält ein Eigentümer die Kaution zurück, sollte der Pächter ihm per Einschreiben oder per E-Mail mit der Anschrift des Rechtsanwalts in CC schreiben, um die Kaution innerhalb einer bestimmten Frist zurückzufordern. Entspricht der Hausherr dieser Bitte immer noch nicht, kann sich der Hausherr an eine Vermittlungsstelle oder an den Mieterverband richten.

Darf der Hausherr danach eine Anzahlung einfordern? Nein, es ist nicht gestattet, die Anzahlung danach zu erhöhen. Die Anzahlung darf nicht erhöht werden. Erkennbar wird dem Eigentümer erst nach Vertragsabschluss, dass sich der Nutzer oft in Zahlungsverzug befindet, kann er daher keine Anzahlung mehr fordern. Andererseits ist es dem Pächter auch nicht möglich, die Ferienwohnung vor dem Einzug nicht zu bezahlen und der geöffnete Betrag wird mit der Anzahlung verrechnet.

Dies möchten viele Mandanten tun, um sicherzustellen, dass sie die Anzahlung auch wirklich bekommen. Aber es ist keine Bezahlung, d.h. der Hausherr kann daran erinnern und es gibt dafür korrespondierende Honorare. Obwohl der Hausherr einer solchen Bestimmung in schriftlicher Form zustimmen kann, wird ihm davon abgeraten.

Sollte der letzte Monat des Mietvertrages noch schwerwiegendere Folgen haben, wird der Pächter kaum darauf vorbereitet sein, die Anzahlung erneut zu leisten. Die Vermieterin verbleibt auf Rechnung des Schadens. Dies wäre auch dann der Falle, wenn der Pächter alte Bauschuttabfälle in der Ferienwohnung hinterlässt. Durch die Anzahlung kann der Hausherr die Verfügung zahlen, ohne sie selbst zahlen zu müssen.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum