Bürgschaft Finanzierung

Garantiefinanzierung

Dies bedeutet, dass die Garantie das Bestehen eines Anspruchs voraussetzt. So profitieren Sie von Staatsgarantien innerHTML='CREATIVE INFO: Verbesserter Zugriff auf (Förder-)Kredite, erhöhter "Spielraum" im Liquiditäts- und Anlagebereich. Verbesserte Entwicklungschancen für Jungunternehmen, Firmenkäufer und bei Investitionsvorhaben von Firmen sowie eine verbesserte Risikoeinschätzung des Unternehmens, (noch) positivere Zinssätze und eine verbesserte Verhandlungssituation in Bankgesprächen - das sind die Pluspunkte der staatli-chen Garantien.

In den Händen der Betriebe oder Menschen, die das Themengebiet Sicherheit unternehmensweit und kompetent nutzen wollen, sollten die Garantiebanken oder deren Garantieprodukte für Jung und Alt oder für Menschen mit Finanzbedarf als Instrument betrachtet werden. Übernimmt man den Förderservice der 16 Garantiebanken in Deutschland, dann ist das Hauptprodukt die Garantie von finanziellen Ressourcen oder Darlehen.

Sie werden für jüngere Firmen, Rechtsnachfolger oder Firmen verwendet, die (fehlende) Sicherheit für künftige Beteiligungen und Betriebskapitallinien benötigen. Für wirtschaftlich tragfähige Projekte garantiert die Garantiebank bis zu einem Höchstbetrag von EUR 1,25 Mio., maximal bis zu 80% des Darlehensbetrags. Dabei ist zu beachten, dass Kreditgarantien nicht dazu verwendet werden können, fehlendes Unternehmenskonzept und mangelnde Kreditwürdigkeit zu durchlaufen.

Darlehensgarantien von Garantiebanken können als Instrument für Firmen eingesetzt werden, wenn sie heute und in absehbarer Zeit bereits profitabel managen werden. Im Falle von Gesellschaften mit nachvollziehbarer Geschichte sind es vor allem die bereits geleisteten Dienstleistungen, die die Garantieoptionen ausmachen. Für junge Firmen und Gründer ist ein kompetentes Geschäftskonzept unerlässlich, das die Entwicklung der Gesellschaft bereits im Vorfeld verständlich und nahezu nachweisbar macht.

Garantien können als öffentliche Zuschüsse gezählt werden und sind wie andere Zuschüsse gewissen Regelungen unterworfen. Mit ihnen werden (fehlende) Wertpapiere in der Betriebsfinanzierung verbessert, aber sie können eine mangelnde Profitabilität im Betrieb nicht ausgleichen. Damit garantieren die Garantiebanken Kreditfonds für Firmen mit realistischer Konzeption und überzeugender Führung oder überzeugender Unternehmer gegenüber der (Haus-)Bank (oder ähnlich).

Eine Gesellschaft, die eine Garantie beantragt, muss keine eigenen Wertpapiere besitzen. Soweit Wertpapiere vorhanden sind, sind diese von der entsprechenden Gesellschaft zu beschaffen. Die persönliche Verantwortung des Antragstellers (Geschäftsführer, Gesellschafterin der Gesellschaft) ist zwingend zu übernehmen. Wer das Instrument "Bürgschaftsbank" oder "Bürgschaft" einsetzen will, muss es kennen und unterhalten sowie fachgerecht aufbereiten.

Schließlich soll eine Garantie dazu dienen, schwebende Anlagen mit Wertpapieren zu stärken. Wertpapiere, die das beitrittswillige Unter-nehmen oder die beitrittswillige Partei nicht besitzt. Sicherheit für die Finanzierung geplanter Projekte von Firmen ohne ausreichenden Kredit. Hier also ein Blick auf die Förderbanken: Förderbanken sind in jedem Land unabhängig voneinander präsent und im Bund der deutschen Förderbanken VDB veranstaltet.

Aktionäre (quasi die Kreditgeber, die der Garantiebank das Betriebskapital zur Verfugung stellen) können Aktionäre sein: Bei der Handelsförderung sind die Garantiebanken beteiligt und nehmen für die ausgegebenen Garantien vom Bund und den Ländern Rückdeckungen und Garantien entgegen. Zielgruppen der Garantiebanken sind KMU (kleine und mittelständische Unternehmen) mit weniger als 250 Mitarbeitern, einem maximalen Umsatzvolumen von 50 Millionen Euro oder einer maximalen Bilanzsumme von 43 Millionen Euro.

Für einen Garantieantrag ist der Investitionsstandort entscheidend. Damit Sie die verschiedenen Varianten und Leistungen der Garantiebanken besser nachvollziehen können, finden Sie hier einige Geschäftsdaten: Im Jahr 2014 haben sich die Bundesgarantiebanken rund 6.500 Finanzierungsprojekte gesichert. Die übernommenen Garantien und Bürgschaften beliefen sich auf knapp 1,1 Mrd. EUR. Einen Finanzierungsschwerpunkt bildet die Finanzierung von Start-ups und Firmenübernahmen.

Im Jahr 2013 wurden 6.735 Avale zugesagt. Von diesen zu 100% zugesagten Sicherheiten hat Baden-Württemberg einen Marktanteil von 34,9% (2.349 Zusagen in absoluten Zahlen). Über die Hälfe der Sicherheiten lagen 2013 zwischen EUR 50000 und EUR 250000. Das bedeutet, dass die Garantieobergrenze von 1,25 Mio. EUR im vergangenen Jahr in den meisten FÃ?llen nur bis zu einem Maximum von einem FÃ?nftel in Anspruch genommen wurde.

Andererseits waren weniger als vier Prozentpunkte der Garantie- und Entschädigungsleistungen für Summen über einer Mio. EUR vorgesehen, aber der Prozentsatz war rund fünf Prozentpunkte größer als im Jahr 2012 und entsprach damit dem allgemeinen Trend, dass weniger, aber mehr Garantie- und Entschädigungsleistungen gewährt wurden (Quelle: eigene Kalkulationen von Bundesberatungsunternehmen und VDB-Verbandsbericht).

Sitz oder Investitionsstandort muss im Land der Bürgschaftsbank sein. Sie kann die unterschiedlichen Garantien für Unternehmensgründungen (Start-ups, Übernahmen, aktive Beteiligungen) und kleine und mittelständische Handelsunternehmen sowie Mitglieder der Freiberufler in Anspruch nehmen. Garantien werden in der Regel für Investitions-, Betriebskapital- und Garantieleistungen gewährt. Voraussetzungen dafür sind, dass die jeweils bewerbende Gesellschaft wirtschaftlich und beruflich kompetent geleitet wird, dass die wirtschaftlichen Gegebenheiten ordnungsgemäß sind, dass die Finanzierung für ein berechtigtes operatives Projekt verwendet werden soll und dass die Gesellschaft ausreichend ertragreich ist.

Es bestehen unter anderem Garantien für Gesellschaften, die Liquiditätskredite benötigen. Der Garantiegrad beträgt hier max. 60% und kann für die Vorfinanzierung von Aufträgen verwendet werden. Für Investitionskredite wird eine Garantie von höchstens 80% für Ausrüstungsinvestitionen gegeben. Die Garantie ist jedoch auf einen Höchstbetrag von 1,25 Mio. EUR beschränk.

Beim Antrag auf eine Garantie werden verschiedene Punkte aus dem antragsstellenden Betrieb oder den antragsstellenden Stellen untersucht, wie z.B. Branche / Standort / Absatzmarkt, Tragfähigkeitskonzept (Vollbesitz), wirtschaftliche, technische und personelle Angemessenheit, Eigenkapitalbedarf und planmäßige Finanzierung, angemessener Eigenbeitrag, Rentabilitätsprognose und Servicefähigkeit des Kapitals (auch unter Beachtung privater Parameter) sowie die Schlüßhaftigkeit der Projekthypothesen.

Garantien - wie viel sind das? Jedes Land hat in den Ländern seine eigene Garantiebank oder Bürgschaftsgemeinschaft. Als Kostenkonditionen gelten zum Zeitpunkt der Beantragung (einmalig) ca. 1,5% des zu garantierenden Darlehens und die Garantieprovision beträgt weiterhin ca. 1,5% des (offenen) Darlehens im Jahr. Mit abnehmender Rückzahlung eines garantierten Darlehens sinken auch die Aufwendungen für die Avalprovision.

Vergleicht man die Finanzierung mit und ohne Garantien, so ist die Zinseinsparung bei der Finanzierung mit Garantien höher, da die Wertpapiere im Betrieb bei zugesagter Garantie viel besser sind als wenn ein Betrieb keine Garantie als Garantie von einer Garantiebank hat. Bei den meisten Finanzierungsoperationen wurde das jeweilige Institut - falls es über eine Garantie verfügte - in die bestmögliche der verfügbaren Sicherheitenklassen "upscaled" oder "there" eingeordnet.

Genau in dieser "Arbeitsposition" sollten Firmen das Problem der "Garantiebanken" als Instrument fachgerecht angehen. Firmen sollten das Topic aktiver mitgestalten und sich ausführlich damit auseinandersetzen und die Sicherheit im Betrieb steigern und damit die Kreditwürdigkeit des Betriebes aufwerten.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum