Beamten Rechner

Offizieller Taschenrechner

Über einen Taschenrechner, wo Sie ein unverbindliches Angebot anfordern können. Die restlichen Kosten werden von den Beamten selbst getragen. Rentenvergnügen für Witwen/Witwer oder eingetragene Gesellschafter Sind die Voraussetzungen für den Anspruch erfüllt, hat die Verwitwete (Witwe) Anspruch auf eine Rente von bis zu 60 v. H. des Ruhegehalts des gestorbenen Beamten, und zwar in Abhängigkeit vom durchschnittlichen Gehalt der Ehepartner in den beiden vorangegangenen Jahren vor dem Tode des Beamten. Wurde das Entgelt des Erblassers in den vergangenen zwei Kalendarjahren krankheitsbedingt gekürzt, so ist das Entgelt des Erblassers in den vergangenen vier Kalendarjahren zu verwenden, wenn es für den hinterbliebenen Ehepartner vorteilhafter ist.

Damit Sie die Rentenleistung nach Ihrem verstirbten Ehepartner oder Ihrem verstirbten registrierten Lebenspartner auszahlen können, bitten wir Sie, folgende Dokumente einzureichen: einen vollständig ausgefüllten und unterzeichneten Formular (unten zum Herunterladen verfügbar) - Hinweis: Das Gültigkeitsdatum ist der erste Tag des auf den Todesfall folgenden Monats. Entsprechende Rechtstexte und Berechnungsmethoden der vergangenen Betriebsjahre sind hier zu finden:

Übergang vom Arbeitnehmer zum Beamten - Altersvorsorge?

Hallo, ich bin 42 Jahre jung und seit Oktober 1995 als Mitarbeiter im Schicht- und Wechselservice im öffentlichen Sektor tätig (mit einer dreimonatigen Pause im Jahr 2014). Jetzt könnte ich durch eine Zusatzausbildung in 1,5 bis 2 Jahren möglicherweise (!) Beamte werden. Wenn ich, was ja mein eigentlicher Wille ist, willentlich rechtlich abgesichert bliebe, hätte ich etwa das selbe Gehalt wie jetzt - nur dass es noch weiter steigen kann, gegen das ich als Mitarbeiter "am Ende der Linie" kam.

Mit 62 Jahren könnte ich wegen Schichtarbeit und Wechsel in den Ruhestand gehen.... aber was ist mit der Ruhe? Erhalte ich am Ende einen festen Betrag oder erhalte ich eine Altersrente von 62 und eine Altersrente von 65, so dass ich für drei Jahre eine Versorgungslücke habe? Ist es überhaupt sinnvoll, das Training zu durchlaufen?

Sind Sie zu jung, um noch vom öffentlichen Dienst zu haben? Wer es nicht einmal schafft, die Gehälter der Beamten im Netz zu erforschen, sollte besser ein Mitarbeiter sein. Guten Tag Clobi, mein erster Gedanke ist: in den öffentlichen Dienst. Für die Altersvorsorge und die VBL können Prognosen gemacht werden, um Vergleichsbeträge/aus heutiger Perspektive für die spätere Altersvorsorge zu erhalten:

Mitarbeiter. Mitarbeiter. Mitarbeiter. Eine zusätzliche Pension erhalten Sie bei der DRV, VBL oder Ihrem örtlichen Versicherungsbüro im Bürgermeisteramt.... wofür, so einfach, wenn Sie den VBL-Rechner verwenden: Die weitere Selbstversicherung des GKV widerspricht dem. Sprich mit deinem Büro darüber, was dich im hohen Lebensalter aus Sicht des Beamten erwarten lässt, und sprich mit den zuständigen DRV-Beratungsstellen über das Geschehen.

Aber seien Sie versichert: Ich werde nach diesem Beitrag nichts mehr veröffentlichen, so dass sich niemand mehr aufregt. Dennoch habe ich das Gefühl, dass ich erläutern muss, dass ich nicht "in den öffentlichen Dienst fliehe". Meine Arbeitgeberin kam auf mich zu und bat mich, eine andere Lehrstelle zu machen - außerdem halte ich es nicht für tadelnswert, nach Gelegenheiten zu Ausschau zu halten, etwas früher aus der Schicht zu kommen und den Dienst zu wechseln.....

Seit 1995 gibt es, wie gesagt, praktisch keinen mehr. Alles Gute an alle Menschen, und seien Sie versichert: Ich werde nach diesem Beitrag nichts mehr veröffentlichen, so dass sich niemand mehr aufregt. Guten Tag Klobi, ich weiß beide Parteien (auch Beamter) und neben der Hauptbeschäftigung mit überwiegend Pensionsberatung in der PRS sehr gut besetzt - Sie sind zwar mit Ihrer Fragestellung dort ein seltenes "exotisches", aber nicht das einzigste, das diesen Weg/Frage gehen will.... es gab bereits sporadisch andere Kollegen zur Forderung bei mir.

Nun muss ich noch etwas nachschreiben..... Es ist noch nichts beschlossen; auch nicht, ob ich das Training überhaupt machen darf (Stichwort Gesundheitsprüfung).

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum