Bausparvertrag Geldanlage

Baufinanzierungsvertrag Finanzanlage

Auch solche Renditen kommen nur zustande, wenn die Zielvertragssumme nicht zu hoch ist. Dank Garantieverzinsung, Bonusverzinsung, staatlicher Förderung und unbegrenzter Einlagensicherung können Bausparverträge eine renditestarke Form der Geldanlage sein. Der Bausparvertrag als Investition | Macht das Sinn? Nichtsdestotrotz erfreut sich der Bausparvertrag immer größerer Beliebtheit - weniger wegen der Zinsen. Inwiefern ist ein Bausparvertrag eine Investition? Das leicht staubige Erscheinungsbild verhindert nicht, dass der Bausparvertrag einen festen dritten Rang in der Rangliste der populärsten Finanzanlagen einnimmt. Warum, denn auch hier sind die Zinsen nahe Null - und überhaupt: Ist ein Bausparvertrag nicht tatsächlich eine spätere Bau-Finanzierung?

Der Bausparvertrag besteht aus zwei Phasen: der Sparphase und der Kreditphase. Der Bausparsaldo beläuft sich je nach Tarifen auf 40 und der niedrig verzinsliche Bauspardarlehensbetrag auf 60 prozentuale Anteile. Der Verzicht auf das Baudarlehen wird mit einem Prämienzins honoriert. Dies ist ein wesentlicher Vorteil gegenüber den Sparbüchern der Firma passbook & Co.

Aus diesem Grund gibt es bei einigen Wohnungsbaugesellschaften Sondertarife, die die Inanspruchnahme eines Baudarlehens im Voraus ausklammern. Dabei wird eine monatliche Sparquote von 100 EUR über einen Zeitraum von 10 Jahren bei einem Jahreszins von 0,75 % unterstellt: Informierte Anleger verpassen den Befreiungsauftrag für Zinseinnahmen nicht. Durch die unkomplizierte Bewerbung sichert sich Singles einen Jahresbeitrag von 801 EUR und Ehepaare von 1.602 EUR.

Vordrucke sind bei jeder Wohnungsbaugesellschaft und jeder Hausbank erhältlich. Verlässliche Zahlen belegen, dass für Investoren und Sparkassen in Deutschland das Thema Security eine Trumpfkarte ist. Damit hat sich der Bausparvertrag auf der Beliebtheitsskala knapp hinter Sparkonto und Kontokorrent an dritter Stelle durchgesetzt. Darüber hinaus dienen die aufgelaufenen Bauspardarlehen als Sicherheiten für kurz- und langfristige Darlehen in wirtschaftlich schwierigen Zeiträumen.

Der Bausparvertrag als Kapitalanlage kommt nicht nur bei einer Monatskaution zum Einsatz. Viele Tarife sehen einen einmaligen Betrag als erste Einlage vor, auf die im weiteren Ablauf das Bauspardarlehen aufgesetzt wird. Diese ist mindestens so lange gültig, wie die Höchstsumme der Bausparkassen nicht unterschritten wird. Der Wechsel vom Sparheft zum Bausparvertrag ist somit leicht möglich.

Auch der Werbeauftritt von Wohnungsbaugesellschaften lässt vermuten, dass es hier eigentlich keine Paradiesbedingungen gibt. Bei der Umsetzung eines Bausparvertrags als Geldanlage sind daher folgende Punkte zu beachten: Darüber hinaus sind keine öffentlichen Fördermittel erforderlich, wenn das zu besteuernde Ergebnis zu hoch ist und/oder das Sparguthaben nicht für Wohnzwecke genutzt wird.

Die Einkommensgrenze für eine Wohnbauprämie liegt bei 25.600 EUR für Alleinstehende und 51.200 EUR für Ehepaare. Sie dürfen nicht mehr als 17.900 EUR bzw. 35.800 EUR für den Anspruch auf kapitalbildende Vergünstigungen und die Mitarbeitersparzulage erwirtschaften. Auf der langen Auflistung von mehr als 100 anerkannte Nutzungen eines Bausparvertrags für die Gewährung von staatlichen Zuschüssen sind unter anderem enthalten:

Außerdem geht das Recht auf Staatshilfe nicht unter, wenn das Geld für den Kauf eines Altersheims verwendet wird. In keinem Fall sind Bausparkunden bei Vertragsabschluss zur Entscheidung über den Erlass des Bauspardarlehens verpflichtet. Sie können sich bis dahin Zeit nehmen, um zu prüfen, ob der Bausparvertrag wirklich nur eine Geldanlage ist oder nicht.

Durch die engen Voraussetzungen für den Erhalt von Bonuszins und staatlicher Förderung wird die Anziehungskraft eines Bausparvertrags als Investition sicherlich eingeschränkt. Wenn Sie sich dennoch für ein Immobilienvorhaben entschieden haben, sollten Sie statt eines Baudarlehens einen Bankdarlehen zu einem günstigeren Zinssatz in Anspruch nehmen. Mit diesem Szenario sind Sie bei einem Bausparvertrag als Anlage in guten Händen.

Wenn sich Ihre private Planung in Bezug auf die Investitionen im Wohnungsbau ändert, können Sie entweder den Tarif des Bausparens ändern oder die Finanzierungen mit Hilfe eines Bankkredits durchführen. Nun verlieren Ihre Bauspartarife drastisch an Anziehungskraft. Wer ist die optimale Geldanlage? Der Bausparvertrag hat sich für einen klar definierten Personenkreis als vorteilhaftes Investment durchgesetzt.

Hierbei handelte es sich um jugendliche Bausparer unter 25 Jahren, deren Einkünfte im Rahmen der Möglichkeiten zur Vergabe von Vermögensbildungsleistungen, Arbeitnehmersparzulagen und Wohnungsbauprämien liegen. Diese Investoren unterliegen nicht der zweckgebundenen Nutzung einer Zielvertragssumme. Im Bausparvertrag spielen die kargen Zinsen eine große Rolle und feiern ein fulminantes Wiederaufleben.

Auch hier treibt die reine Verzinsung der Guthaben die Träne in die Augen des Anlegers. Zudem ist das Eigenkapital zu 100 Prozent besichert, bei Bedarf kurzfristig zur Verfügung oder als Sicherheiten für ein Darlehen verwendbar. Der Bausparvertrag ist vor allem für die Inanspruchnahme von kapitalbildenden Sozialleistungen tauglich und wird, sofern die Bedingungen dafür erfuellt sind, um eine Mitarbeitersparzulage und eine Wohnbauprämie erhoeht.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum