Baufinanzierung Verlängern

Bausparen Finanzierung Erneuerung

Verlängern Sie die Finanzierungslaufzeit. Passend für wen? Die Bezeichnung "Verlängerung" - aus dem lateinischen verlängern (verlängern) hergeleitet - hört sich umständlich an. Die Laufzeit steht dafür, dass ein vorhandener Kreditvertrag mit einem neuen Kreditzins bei der Vorgängerbank nach dem Auslaufen der Kreditzinsverpflichtung fortgesetzt wird. In der Regel legt die Hausbank wenige Woche vor Auslaufen des festen Kreditzinses ein Verlängerungsangebot für die Folgefinanzierung vor - spätestenfalls steht der Kreditnehmer dann vor der Entscheidung, ob er das Übernahmeangebot akzeptiert oder nicht.

Andernfalls ist jedoch eine Finanzzusage einer anderen Hausbank notwendig, da am Ende der Festschreibungszeit garantiert sein muss, dass der Rest an anderer Stelle wieder aufgenommen wird. Die Verlängerung ist auch im Vorfeld über ein Terminkredit möglich - also mehrere Jahre vor der Nachfinanzierung. In jedem Falle sprechen die einfachen Bedienmöglichkeiten für die Verlängerung.

Sie wissen, mit wem Sie es bei der Hausbank zu tun haben, die Rahmenbedingungen für außerplanmäßige Tilgungen und den Tilgungsanteil sind ausreichend bekannt - denn die ursprünglich festgelegten Rahmenbedingungen der Baufinanzierung bleiben bestehen. Sie hat bereits ihre Erfahrung mit dem Kreditnehmer gemacht und weiss, dass er die Kreditraten fristgerecht bezahlt.

Beide können von Vorteil sein und ersparen den Arbeitsaufwand für die Zusammenstellung der für eine finanzielle Verpflichtung erforderlichen Dokumente. Auch die Tatsache, dass im Rahmen des Darlehens keine Gebühren entstehen, sprechen für die Verlängerung, da in Bezug auf die im Kataster eingetragene Grundpfandrechte keine Änderungen vorgenommen werden müssen. Das Gleiche trifft auf die Liegenschaft zu: Wenn zwischenzeitlich Wertzuwächse stattgefunden haben oder sie umfangreich saniert wurde, können im besten Falle günstigere Bedingungen für die Verlängerung erreicht werden, da beide zu einem geringeren Risikopotenzial für die Hausbank führen.

Es ist ratsam, vor der Verlängerung noch einmal zu berechnen, ob ein Teil der verbleibenden Schulden nicht mit einem Sparkredit zurückgezahlt werden kann und ob ein kleinerer Teil weiter finanziert werden kann. Diese kann im Falle einer Verlängerung zwar beachtet werden, ein weiterer Kreditbedarf - z.B. für eine inzwischen notwendige Sanierung - kann jedoch nicht in Betracht gezogen werden. Häufig wird über den Komfort der eigenen Kundschaft spekuliert und ein Folgefinanzierungsangebot mit ungünstigeren Bedingungen gemacht, als dies bei neuen Kundschaft der fall wäre.

Weil andere Kreditinstitute ein Eigeninteresse daran haben, Folgefinanzierer mit günstigeren Bedingungen zu begeistern, kann ein Solawechsel profitabel sein. Grundsätzlich ist eine Verlängerung erst recht sinnvoll, je geringer die zum Zeitpunkt der Folgefinanzierung noch zu finanzierende Restverschuldung ist. Diejenigen, die ihren Kredit bei ihrer Hausbank ohne Vergleich konkurrierender Angebote lediglich verlängern, können über einen niedrigen Kreditzins hinaus weitere Vorzüge haben.

Es kann also sein, dass eine andere Hausbank Ihnen nicht nur billigere Zinssätze anbietet, sondern auch eine größere außerplanmäßige Tilgung oder eine Änderung des Tilgungssatzes - ohne zusätzliche Kosten oder eine Prämie auf die Sollzinsen zu berechnen. Auch die Gesamtgestaltung des Finanzierungskonzepts kann durch die Einbindung anderer Kreditinstitute verbessert werden, z.B. durch eine Mischung aus festen und flexiblen Krediten (nicht jede Kreditinstitutin hat dies im Angebot), unterschiedliche Kreditlaufzeiten oder die Einbezug von Zuschüssen.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum