Baufinanzierung Bausparvertrag

Gebäudefinanzierung Bausparvertrag

Der Zweck des Bausparens ist der Erwerb oder die Erhaltung von Wohneigentum (Renovierung, Erweiterung/Umbau, etc.). Gebäudeeinsparung als intelligente Ergänzung zur Baufinanzierung?

Gebäudeeinsparung & Baufinanzierung

Was ist die Akquisitionsgebühr? Bei Vertragsabschluss erhebt jede Sparkasse eine Abschlussprovision. Der Betrag der Abschlusskosten ist in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Bausparvertrage (ABB) festgelegt. Sie sind dem Bauherrn bei Vertragsabschluss zu übergeben. Der Abschlussbetrag ist auch im Antragsformular der Wohnungsbaugesellschaft zu ersichtlich. Erfolgt die Rückerstattung der Erwerbsgebühr im Falle einer Aufhebung?

Bei Kündigung des Bausparvertrages, Reduzierung oder Nichtausnutzung der Bausparsumme ist es in der Regel der Fall, dass die Abschlusskosten nicht - auch nicht proportional - erstattet oder reduziert werden. Individuelle Bausparsätze regeln jedoch die Erstattung der Abschlusskosten, z.B. wenn der Bauherr auf die Vergabe seines Bausparkredits verlässt. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Bausparvertrage (AGB) und die besonderen Bestimmungen des jeweils gültigen Tarifes der Sparkasse.

Darf ich meinen Bausparvertrag vor der Zuweisung stornieren? Die Bausparvereinbarung kann bei Bedarf auch wieder aufgelöst werden. Das Bausparkapital wird jedoch erst nach einigen Wochen ausgezahlt. Das Rückzahlungsdatum ist in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Bausparverträgen (ABB) festgelegt. Wenn das Bausparkapital nicht für Wohnzwecke verwendet wird, können die Leistungen der Landessparförderung erlischt. Die übliche Sparprämie ist die Monatssparkasse und basiert auf der Summe der Sparbeträge (bestimmter Promille-Satz der Sparbeträge in Abhängigkeit von der Sparanstalt und dem Bauspartarif).

Der Standard-Sparbeitrag ist sowohl im Antrag auf Bausparen als auch in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Bausparen (ABB) angegeben. Davon kann auch der Bauherr prinzipiell abkommen. Diese richtet sich sowohl nach den individuellen finanziellen Verhältnissen des Sparers als auch nach seinem Bedürfnis nach einem Bausparvertrag. Möchte der Bauherr, dass sein Bausparvertrag so früh wie möglich zugeteilt wird, sollte er zumindest den festen Standard-Sparbeitrag zahlen.

Auch hier ist es möglich, Dienstleistungen zu erbringen, die über die übliche Spitzenprämie hinausgehen. Allerdings bedarf die Entgegennahme dieser Zuwendungen der Einwilligung der Sparkasse (siehe auch Kann eine Sparkasse eine besondere Zuwendung verweigern / Ist eine besondere Zuwendung auf meinem Bausparvertrag genehmigungspflichtig?). In der Praxis haben die Sparkassen dieses Sparen in der Regel insoweit akzeptiert, als ein niedrigerer Betrag als die normale Sparprämie (oder gar keine Zahlung) gezahlt wurde.

Aufgrund der reduzierten Sparperformance kam es jedoch teilweise zu erheblichen Verzögerungen bei der Vergabe des Bausparvertrags. Die geringeren Einsparungen stehen aber auch unter dem Vorbehalt der Abstimmung der Baupartner, soweit sie regelmässig Anspruch auf die Differenzbeträge zur üblichen Sparprämie nach der jeweiligen ABB haben. Kommt der Bauherr dieser Differenzbetrag nachträglich nicht an, kann der Bausparvertrag von der Sparkasse nach Maßgabe der Vertragsbedingungen beendet werden.

In jüngster Zeit haben einige Wohnungsbaugesellschaften von dieser Kündigungsoption gebrauch gemacht. Die Kredite sind an einen Bausparvertrag gebunden. Erst nach einem gewissen Zeitraum ist der Bausparvertrag zur Vergabe bereit. Kauft der Bauherr jedoch z.B. bereits zu einem späteren Termin eine Liegenschaft, gewährt das Kreditinstitut entweder einen Vorfinanzierungskredit oder einen Zwischenkredit.

Mit diesen Krediten wird somit die Wartefrist bis zur Vergabe des Bausparvertrags überbrückt. Der Bausparkunde zahlt während der Dauer des Vorfinanzierungs- oder Zwischenkredits die Darlehenszinsen und erspart gleichzeitig seinen Bausparvertrag. Ein Zwischenkredit ist ein Kredit, bei dem der Bauherr bereits den Mindestsparkredit angesammelt hat, der aber noch nicht zugeordnet werden kann.

Ein vorfinanzierendes Darlehen ist ein Darlehen, das der Käufer noch nicht oder nur in geringem Umfang gespeichert hat. Bei Zuordnung des gleichzeitig gespeicherten Bausparvertrages wird das Vorfinanzierungs- oder Zwischenkredit durch das Bausparkapital und den Bausparkredit ersetzt. Kann eine Sparkasse einen verbindlichen Zuteilungszeitpunkt für ein Bauspargeschäft festlegen? Nein, eine Sparkasse kann das Datum nicht bindend festlegen.

Je nachdem, auf welche Einflussfaktoren weder die Sparkasse noch der Kunde keinen Einfluß haben, wird die Zuordnung vorgenommen. Zwar kann der Sparer durch sein Sparbeitätigkeit die Spardauer beeinflussen, aber das Ausmaß, in dem sich die anderen im selben Tariff enthaltenen Sparer bewegen, kann weder von der Tageskasse noch von der Person beeinflusst werden.

Das für einen Bausparvertrag erzielte Rating gibt Aufschluss darüber, welche Dienstleistungen der Bausparer bisher erbringt und wie sich diese Dienstleistung des Individuums auf die Dienstleistungen aller anderen in seinem Tarife enthaltenen Sparenden bezieht. Die Mindestbewertung ist in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Bausparverträgen (ABB) enthalten. Darf eine Sparkasse eine Sonderzahlung ablehnen / Ist eine gesonderte Zahlung auf meinem Bausparvertrag zustimmungspflichtig?

Ja, denn die individuelle Sondersteuer hat immer Einfluss auf die Gesamtzahl aller Bausparer, die im entsprechenden Bauspartarif inbegriffen sind. Daher kann die Sparkasse eine besondere Zahlung verweigern, wenn dies zu einem unausgewogenen Verhältnis im Preis führt. Außerdem kommt es vor, dass die Spezialzahlung erst nach längerer Einlage von kleineren Beträgen bemerkt wird, da erst dann eine gewisse Grenze durchbrochen wird.

Maßgeblich sind im jeweiligen Fall die dem Bausparvertrag zugrunde liegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Bausparvertr. Im Prinzip ja. In ihren vertraglichen Bestimmungen legen die Sparkassen jedoch fest, dass die Vorausfinanzierung durch die Vergabe des Bausparvertrags zu ersetzen ist. In der Regel muss der Bausparkunde daher den Bausparvertrag annehmen, der dann umgehend zurückgezahlt wird.

Kann eine Sparkasse einen überbezahlten Bausparvertrag auflösen? Das Bausparen dient dazu, dass nach einer Ansparphase ein Darlehen aus dem Bausparen aufgenommen wird. Das ist nicht mehr möglich, wenn die ganze Sparsumme eingespart wurde. Maßgeblich sind jedoch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Baukreditverträge (ABB) im jeweiligen Einsatz.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum