Barclaycard new Visa Partnerkarte

Neue Barclaycard Visa Partnerkarte

Die Gebührenfreiheit gilt für die Hauptkarte des Karteninhabers als Vertragspartei. Die Barclaycard bietet eine Partnerkarte für New Visa an. lch denke daran, von New Visa auf Platinum umzusteigen. Darüber hinaus sind bis zu drei Partnerkarten auf Anfrage kostenlos erhältlich. Die zusätzliche Partnerkarte kostet zehn Euro pro Jahr.

Die Barclaycard New Visa Prüfbericht

Die Barclaycard ist einer der führenden und renommiertesten Kreditkartenherausgeber der Welt und Teil der Londoner Barclays Bank PLC. Barclaycard wurde in den 60er Jahren als unabhängiges Familienunternehmen mit dem Schwerpunkt Kreditkarte ins Leben gerufen. Die Barclaycard betreibt kein Filialnetzwerk. Mehr als 600 Angestellte, von Voll- über Teilzeitarbeit bis hin zu Minijobs, sind in der Barclaycard Zentrale angestellt.

Die Barclaycard New Visa ist eines von vier Kreditkarten-Angeboten. Die zu der Karte gehörende Karte ist ein revolvierendes Guthaben. Die Barclaycard ist Geschäftspartner der Firma Shufa. Die Kartenausstellung und das damit verbundene Kartenguthaben wird auf Basis des Schufa-Basic Score festgelegt. Bei der Beantragung unterschreibt der potenzielle Inhaber die Schufaklausel als Einverständnis, dass Barclaycard seine eigene individuelle Einsicht hat.

Barclaycard New Visa ist eine permanent kostenfreie Karte mit einer kreditwürdigkeitsabhängigen Karte. Frei bedeutet in diesem Zusammenhang, dass weder für die Ausgabe noch für das Halten der Barclaycard New Visa einmalig oder aktuell jährliche Gebühren erhoben werden. Die Barclaycard stellt eine Partnerkarte für New Visa zur Verfügung. Bei der Ausgabe der Partnerkarte ist wie bei der Haupt-Karte das Postident-Verfahren notwendig.

Die gesamte Kommunikation bezüglich der Partnerkarte wird mit dem Besitzer der Haupt-Karte abgewickelt. Mit dem weltumspannenden Netz des Kartenausstellers VISA sind fast alle Geldausgabeautomaten in Deutschland und der Euro-Zone betroffen. Die Barclaycard macht darauf aufmerksam, dass einige Betreiber von Geldausgabeautomaten möglicherweise Entgelte verlangen, die von Barclaycard nicht zurückerstattet werden. Die Barclaycard rechnet einen Effektivzinssatz von weit über 18% für den revolvierenden Credit der New Visa-Karte.

Barclaycard räumt im Gegenzug für die Rückerstattung des entsprechenden Kreditkartenumsatzes zwei zinslose Kalendermonate ein. Die Verzinsung erfolgt erst ab dem sechzigsten Tag der Bestellung. Im besten Fall wird die kostspielige Kreditkarte zu einer zinsfreien Kreditkarte für zwei Wochen. Barclaycard erhebt für jeden Auftrag eine Fremdwährungs- oder Fremdwährungsgebühr von 1,99% des entsprechenden Umsatzes in Fremdwährung, d.h. in einer anderen Währung als dem Euro.

Umrechnung von Beträgen zu den von Visa International festgelegten Kursen. Der Kreditkartennutzer hat mit Barclaycard einen der leistungsfähigsten Kreditkarten-Anbieter hinter sich. Zu den Pluspunkten der New Visa-Kreditkarte gehört die permanente Gebührenbefreiung für die Haupt- und die geringe jährliche Gebühr von rund 0,85 EUR pro Monat für die Partnerkarte. Die Nachteile des relativ hoch angesetzten Effektivzinses werden durch den Umstand ausgeglichen, dass bei Kartenbestellungen zwei Monaten lang keine Soll-Zinsen erhoben werden.

Die Kartenherausgeberin VISA gewährleistet eine weltweite einzigartige Anerkennung im Stationär- und Online-Handel sowie an Geldausgabeautomaten. Verglichen mit dem Kontokorrentkredit ist die Kreditkarte von Barclaycard New Visa ab dem dritten Lebensmonat etwa zweimal so hoch, d.h. kostspielig.