Banken mit Günstigen Zinsen

Niedrigverzinsliche Banken

Aus Kundensicht waren die hohen Zinsen für Kontokorrentkredite bisher besonders störend. Seit vielen Jahren werden auch Bauspardarlehen zu niedrigen Zinssätzen angeboten. Angebote anderer Banken können jedoch günstiger sein. Sie suchen ein Konto mit einem günstigen Kontokorrentkredit? Grund dafür sind die nach wie vor sehr günstigen Zinskonditionen:

Wohneigentumsfinanzierung - Wie können Banken "Billige Hypotheken" ausgeben? Neuigkeiten

In der Schweiz sind die Zinsen seit ewigen Zeiten niedrig - und das wird sich wohl nicht allzu schnell wandeln. Die Hypothekarkredite mit einer zehnjährigen Laufzeiten liegen immer noch zu weit unter 1,5 Prozentpunkten, die Libor-Hypotheken liegen immer noch unter 1 Gesamtkredit. Die Tatsache, dass nicht jeder ohne weiteres eine Immobilie erhält, ist jedoch auf die unterstellten Zinsen der Banken zurückzuführen.

Um als akzeptabel zu gelten, müssen die Hypothekeninhaber grundsätzlich in der Möglichkeit sein, etwa 5 Prozentpunkte des Hypothekarvolumens als Zinsen pro Jahr zu zahlen. Die Verwendung des kalkulatorischen Zinssatzes erfolgt in erster Linie wegen des Anstiegsrisikos des Zinsniveaus. 700'000 Francs müssen als Grundschuld aufgenommen werden, 200'000 Francs stehen als Eigenmittel zur Verfügung und die Hypothekeninhaber haben ein jährliches Einkommen von 115'000 Francs.

Mit einem Rechnungszinsfuß von 5 Prozentpunkten belaufen sich die Jahreswohnkosten damit auf 45 Prozentpunkte des Einnahmen. Selbst wenn es sich nur um einen theoretischen Betrag handelt, wird das Hypothekendarlehen unter diesen Bedingungen nicht als nachhaltig angesehen. Die US-amerikanische Investmentbank Goldman Sachs machte sich am vergangenen Wirtschaftswochenende einen - für einige wohl ungewöhnlichen - Namen mit der Absicht, mit niedrigen Erschwinglichkeitsraten in den schweizerischen Immobilienmarkt einzutreten.

Bei Goldman Sachs geht es unter anderem darum, dass in der Schweiz mit einer im internationalen Vergleich niedrigen Wohneigentumsquote von 40 Prozentpunkten noch Potenziale bestehen. Pfandrecht: Darf 80 v. H. des Wertes der Liegenschaft nicht überschreiten. Equity: Muss mind. 20 prozentig sein. Hypothekenzinssatz: Der jährliche Zinsfuß für eine Immobilienkredit.

Abschreibung: 1 Prozentpunkt des Wertes der Immobilie sollte pro Jahr zurückgezahlt werden. Wartung: Auch etwa 1 Prozentpunkt des Wertes sollte für Wartungskosten zur Verfügung stehen. Kalkulationszinssatz: Risikozinssatz der Hypothekengeber, in der Regel zwischen 4,5 und 5 vH. Die Banken haben in der Regelfall die Option, mit niedrigeren rechnerischen Zinssätzen zu unterlegen. Die unterstellte Verzinsung von 5 Prozentpunkten ist nicht in Naturstein gemeißelt.

Auf der einen Seite gibt es Banken, die 4,5 Prozentpunkte erwarten. Auf der anderen Seite nutzen Banken so genannte "exception to policy "-Hypotheken, um Kredite außerhalb ihrer eigenen Kreditlinie auf und abseits der Straße zu gewähren. Die Banken müssen solche Hypotheken an die finnische Regierung weiterleiten und mit ausreichend Eigenmitteln untermauern. Das heißt für die Banken Verwaltungsarbeit. Die unterstellte Verzinsung ist daher eine Anregung der Aufsichtsbehörden an die Banken.

Dominique Ackermann, der mit seiner Gesellschaft Hypoconsult Plus als Finanzierungsberater arbeitet, findet jedoch breite Akzeptanz: "Nach meiner Kenntnis wird der unterstellte Rechnungszinsfuß von 4,5 bis 5 Prozentpunkten streng auf das normale Arbeitseinkommen angewendet. Übrigens kritisiert Ackermann die Risiko-Zinsen unter 4,5 eher: "Ein unterstellter Rechnungszinssatz in dieser Größenordnung macht die Gewährung von Hypotheken nachhaltig und sichert die Kundschaft.

"Es ist nicht bekannt, wie Goldman Sachs den Regulierungsbehörden einen niedrigeren rechnerischen Zinssatz bieten will. Es ist möglich, dass Goldman Sachs als Nischen- und Auslandslieferant bestimmte Vorzüge hätte. Andererseits würde ein sehr großer Provider, der den rechnerischen Zinssatz herabsetzen will, wahrscheinlich rasch eine Reaktion der Regulierungsbehörden auslösen. Für Furore sorgte im vergangenen Jahr die Raiffeisenbank mit ihrer Aufforderung, den rechnerischen Zinssatz von 5 auf 4 Prozentpunkte zu reduzieren, und wurde von der finnischen Regierung verlangsamt.

Für den Eintritt in den schweizerischen Markteintritt wird Goldman Sachs mit dem Hypothekenmakler Geldpark, der sich im Mehrheitsbesitz der Helvetia Gruppe befindet, kooperieren. Auch die Erwägungen über einen amerikanischen Eintritt werden bei uns als Impulsgeber für die Wiederbelebung der Debatte um den unterstellten Zinssatz gesehen. Vorschläge, wie Menschen mit einem verhältnismäßig niedrigen Gehalt oder eine Familie eine billigere Immobilie bekommen können, werden auf die eine oder andere Weise weiterverfolgt.

"Ein vernünftiger Weg wäre es, die Abschreibungsrichtlinien zu ändern, wenn der kalkulatorische Zinssatz niedriger wäre", sagt Kay Foerschle, Marketingchef des Hypothekenmaklers Moneypark. In diesem Fall ist es wichtig, die Abschreibungsrichtlinien zu ändern. "So müssen Hypothekenkreditnehmer zum Beispiel eine Laufzeit von 10 oder 15 Jahren haben und innerhalb dieser Zeitspanne - die bereits bankenrechtlich vorgeschrieben ist - 65 vH oder mehr aufschreiben.

"Wenn der kalkulatorische Zinssatz zum Beispiel von 5 auf 3 Prozentpunkte reduziert würde, müsste der Kunde 2 Prozentpunkte mehr von der Immobilie über die Dauer der Immobilie zahlen. Egal, ob Goldman Sachs sich in den hart umkämpften Schweizer Hypothekarmarkt begibt oder ob die Reports über billige Hypotheken der US-amerikanischen Investmentbank eine raffiniert aufbereitete PR-Story sind:

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum