Banken für Hauskredit

Kreditinstitute für Baufinanzierungen

Fundraising für Banken und Privatpersonen Die Nachfolgefinanzierung eines Immobilienkredits sehen Fachleute als Neufinanzierung im Immobiliengeschäft bei Auslaufen der Zinsbindung. Refinanzierungen können sowohl von Einzelpersonen als auch von Instituten beantragt werden. In der Regel wird sie jedoch von Privatbauern genutzt, die ihre Baufinanzierungen entweder aufgrund unvorhersehbarer Umstände ausweiten müssen oder eine herkömmliche Folgefinanzierung anstreben.

Die Neufinanzierung beinhaltet die Nachverhandlung der Kreditbedingungen. Das Kreditinstitut, das den ursprünglichen Kredit gewährte, ist 3 Monaten vor Fälligkeit des Festzinssatzes zu einem neuen Refinanzierungsangebot an den Kreditnehmer gezwungen. Insbesondere für den Aufbau oder den Erwerb von Grundstücken werden hohe finanzielle Mittel aufgewendet.

Zur Rückzahlung dieser großen Beträge beläuft sich die Laufzeiten solcher Immobilienkredite oft auf 20 Jahre und mehr. Diese Zusage gilt in den meisten Faellen nicht ueber die ganze Dauer, so dass eine Neufinanzierung erforderlich ist. Der Kreditnehmer kann diese mit Hilfe der vorherigen Hausbank gestalten oder eine Hausbank mit günstigeren Refinanzierungskonditionen suchen.

Möchte eine Hausbank Kredite für den Kauf von Immobilien refinanzieren, hat sie die Option, diverse Anleihen auszugeben. Auch die Banken verwenden das Kapital ihrer Investoren zur Neufinanzierung. Empfängt eine Hausbank zum Beispiel für einen Zeitraum von 20 Jahren einen bestimmten Geldbetrag von einem Kapitalanleger, gewährt sie ihm eine Jahresrendite von 1,1%.

Sie gibt das vereinnahmte Kapital als Hypothekendarlehen für einen Zeitraum von 20 Jahren an einen Kreditnehmer weiter und berechnet 1,8 vH. So kann die Hausbank dem Anleger ihre Erträge auszahlen und hat auch durch die Abweichung von 0,7% zwischen Einlagenzinsen und Kreditzinsen einen Ertrag erzielt.

Hierfür gibt es zwei Möglichkeiten, mit denen diejenigen konfrontiert werden können, die ein Immobiliendarlehen refinanzieren müssen. Dies liegt an der Festlegung der Zinsbindungsdauer auf Basis des zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültigen Zinsniveaus: Ist der Bauzins während der langgestreckten Zinsbindungsdauer noch weiter gefallen, kann der Kreditnehmer bei der Neufinanzierung davon partizipieren, da er über eine gute Verhandlungsgrundlage für die Folgefinanzierung verfügt.

Wenn die Zinssätze jedoch kräftig angestiegen sind, kann die Neufinanzierung mit einer erheblichen finanziellen Last verbunden sein. Weil der Restbetrag jedoch aufgrund des langen Engagements bereits wesentlich niedriger ist, befindet sich der Kreditnehmer in beiden FÃ?llen in einer wesentlich besseren Position als bei einem kurzfristigen festen Zinssatz und erhöhten Bauzinsen. Wird dagegen eine kurzfristige Zinssatzverpflichtung ausgewählt, kommt der Kreditnehmer auch dann zum Tragen, wenn die Zinssätze zwischenzeitlich nachgegeben haben.

Wenn sie sich jedoch erhöhen, kann dies durchaus das Ende sein, denn die Refinanzierung und der zu gewährende Zins richten sich nach der Summe des Restbetrages. Weil dieser nach kurzer Zinsbindung voraussichtlich sehr hoch sein wird, muss der Kreditnehmer bei der Folgefinanzierung mit sehr hohem Zinsniveau kalkulieren. Information nach 6a PAngV: Die dargestellten Kreditbedingungen sind unabhängig von der Bonität, jeder angenommene Interessent bekommt sie für die ausgewählte Zusammensetzung aus Nettokreditbetrag und Kreditlaufzeit.

Information nach 6a PAngV: Die dargestellten Kreditbedingungen sind unabhängig von der Bonität, jeder angenommene Kreditnehmer bekommt sie für die ausgewählte Zusammensetzung aus Nettokreditbetrag und Kreditlaufzeit. Information nach 6a PAngV: Die dargestellten Kreditbedingungen sind unabhängig von der Bonität, jeder angenommene Kreditnehmer bekommt sie für die ausgewählte Zusammensetzung aus Nettokreditbetrag und Kreditlaufzeit. Informationen über Sollzinsen, Restschuld gegenüber dem Vertreter.

Die Verzinsung bezeichnet die Zinshöhe, die eine Hausbank zu bezahlen hat, wenn sie bei anderen Banken oder der Notenbank Geldmittel aufnehmen will. Eine solche Neufinanzierung ist z. B. für ein Kreditunternehmen erforderlich, um Immobilienkredite an Endkunden ausgeben zu können. Darüber hinaus werden sie zur Neufinanzierung (Anschlussfinanzierung) von Immobilienkrediten für private Auftraggeber verwendet und bilden die Grundlage für den Zins, den die Hausbank dem Kreditnehmer vorzuschlagen hat.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum