Anwalt Jobcenter Berlin

Rechtsanwalt Jobcenter Berlin

Gesellschaftsrecht & Hartz IV: Kostenloser Rechtsbeistand - Rechtsanwalt Berlin I. Schulz I. Schulz I. Schulz | Spezialanwalt Rudolph

Du erhältst Hartz IV und hast ein Probleme mit der Arbeitsstätte? An unseren 6 Büros in Berlin arbeiten 15 sozialrechtlich orientierte Kanzlei. Die Jobbörse verlangt von Ihnen Rückerstattung? Die Jobbörse bezahlt nicht für Ihre Dienstleistungen oder Sie haben eine Strafe erwirkt? Sind Ihre SGB II-Leistungen nicht oder nicht ganz vom Jobcenter genehmigt?

Du erhältst nicht die gesamte Mietsumme und/oder hast Mietverschuldung aus dem Jobcenter. Nach Angaben der Bild-Zeitung gibt es keine andere Berliner Anwaltskanzlei, die weitere Prozesse einleitet. Es wird keine Rechnungsstellung durchgeführt, wenn wir Sie gegenüber der Jobcenter in einem aussergerichtlichen Einspruchsverfahren vertreten: In Berlin sind wir an 5 Orten präsent. Anwaltssprechstunde - kein Datum notwendig: Ihre Rechtsangelegenheit im SGB II wird vom Anwalt unverzüglich durchsucht.

Darüber hinaus setzen wir unsere Kundenkontakte zu den Arbeitsagenturen und den sozialen Richtern mit der notwendigen Distanzierung ein. Zu Beginn steht in der Regel die Benachrichtigung der Arbeitsstätte. Falls Sie der Meinung sind, dass Ihre Nachricht fehlerhaft ist, kontaktieren Sie uns bitte. Das Gleiche trifft zu, wenn du keine Ahnung hast. Hinweis: Oft ist für den Rechtslaien der Irrtum in der Meldung nicht zu übersehen.

Du bekommst so schnell wie möglich einen Termin von unserem Büro. Hierbei werden die Eile, die Nähe zur Anwaltskanzlei und die Kompetenz des Rechtsanwalts beachtet. Wir werden Sie von uns darüber informieren, welche Lösungsmöglichkeiten es für Ihr Anliegen gibt. Ob es sich nun um eine oder zehn Benachrichtigungen handelt. Gegebenenfalls wird die Einsichtnahme in die Akten vorab beim Jobcenter ersucht.

Wenn das Arbeitsamt noch nicht tätig geworden ist, z.B. weil Sie noch keine Leistung erhalten haben, werden wir das Arbeitsamt mit einer Frist bitten, Ihren Sozialversicherungsantrag zu ändern. Oftmals reicht ein Einspruch oder eine Erinnerung an das Jobcenter nicht aus. Überprüfen Sie Ihr Anliegen jetzt im Online-Check - kostenlos und völlig frei.

Die Arbeitsagentur stützt ihre Arbeit oft auf gefälschte Fakten. Beispiel: Die Jobbörse beschuldigt Sie, Erträge zu verstecken. Du denkst, dass dem Jobcenter die Erträge aus den geforderten Kontenauszügen bekannt sind. Das Jobcenter hat sogar einen Abgleich der Daten durchgeführt oder Sie wurden von einem Dritten gemeldet. Jede Unterhaltung mit dem Jobcenter kann aufgezeichnet werden und kann auch für Sie strafrechtlich relevant sein.

Beispiel: Die Leistung wird oft gestoppt, weil ein Einkommen im Verdacht steht, das nicht gemeldet wurde. Jede Unterhaltung mit dem Jobcenter kann aufgezeichnet werden und kann auch für Sie strafrechtlich relevant sein. Also frag dich nicht, ob du wirklich etwas Falsches getan hast. Beispiel: Auch wenn Sie die Bestellung absichtlich versäumt haben, kann die Entscheidung unrechtmäßig sein, weil kein Diskretionsspielraum wahrgenommen wurde oder keine Verhandlung stattfand.

Häufig wird eine Nachfragegemeinschaft von der Arbeitsagentur fälschlicherweise akzeptiert. Aus unserer Praxis wissen wir, dass sehr viele "Bedürftige Gemeinschaften" eigentlich keine sind. Nur die Integrationsvereinbarung gibt dem Arbeitsamt das Recht, Strafen zu verhängen. Das JC bittet oft um Dokumente, die nicht oder gar nicht benötigt werden. Zugleich wird der Leistungsantrag nicht behandelt.

Bei vielen dieser Entscheide handelt es sich um Fehlentscheidungen. Fordern Sie sofort nach dem Termin mit dem Anwalt Renteninformationen bei der DRV an, falls Sie noch keine haben. Sie haben eine Benachrichtigung oder einen Schreiben der Arbeitsagentur über Ihr aktuelles Anliegen bekommen? Hast du gegen die Entscheidung Berufung einlegt?

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum