Aktuelle Baufinanzierung Zinsen

Laufende Baufinanzierung Zinsen

Aber was ist zu beachten, bevor Sie ein Baukredit abschließen? Hinweis: Die günstigen Konditionen stehen nur solchen zur Verfügung, die über eine ausgezeichnete Bonität verfügen und ausreichend Eigenkapital in die Baufinanzierung einbringen. Im Internet bieten mehrere Finanzdienstleister praktische Hypothekenrechner zum Vergleich der aktuellen Konditionen an. Wir vergleichen in unserer Tabelle die aktuellen Hypothekenzinsen der beliebtesten Banken. Hier finden Sie die richtigen Zinssätze für Ihre Baufinanzierung.

Interesse als entscheidender Einflußfaktor

Darlehenssuchende und -nehmer zum Beispiel sind erfreut über die zum Teil extrem niedrigen Kreditzinsen, die in den letzten Jahren stark gefallen sind. Zinssätze sind sowohl für Investoren als auch für Schuldner von großem Interesse, da sie entweder die Rendite einer Investition oder die Finanzierungskosten ausmachen. Es ist aus unterschiedlichen GrÃ?nden von Bedeutung, dass Schuldner und Schuldner immer auf dem neuesten Stand der Kreditzinsen sind, denn schon kleine Zinsunterschiede können zu wesentlich höheren oder sogar geringeren Ausgaben fÃ?hren.

Studien haben immer wieder gezeigt, dass die Verzinsung von Krediten der entscheidende Einflußfaktor ist, auf dem die Entscheidungsfindung für oder gegen ein Darlehensangebot liegt. Als Messgröße dient vor allem der Effektivzinssatz, da dieser neben zahlreichen Aufwendungen auch die Tilgungsabwicklung eines Darlehens mit einbezieht. Ein genauerer Blick auf den gesamten Markt zeigt, dass sich die Leitzinsen derzeit auf einem so tiefen Stand befinden, dass sie zumindest seit der Euroeinführung noch nicht erreicht wurden.

Besonders die Hypothekarzinsen, also die Zinsen, die die Darlehensnehmer für Immobilienkredite bezahlen, sind teilweise bereits unter ein Prozentpunkt gesunken. Allerdings zeigt sich das wesentlich niedrigere Zinssatzniveau auch bei anderen Krediten, vor allem bei Teilzahlungen. Wofür stehen die Kreditzinsen überhaupt? Natürlich verwenden die Fachleute auch Termini wie Kreditzinsen oder Effektivzinsen, obwohl es andererseits natürlich einige Konsumenten gibt, die nicht einmal wissen, was Kreditzinsen im Einzelnen sind.

Im Grunde genommen kann man feststellen, dass die Kreditzinsen der wichtigste Kostenfaktor für jedes Darlehen sind, das Sie aufnimmt. Wann immer Sie über einen Darlehensmarktplatz von einer Hausbank oder einer natürlichen Person ein Darlehen erhalten, müssen Sie in der Regelfall Zinsen für das Darlehen zahlen. Als Zinssätze werden in der Regelfall Zinssätze angesetzt, zum Beispiel in der Größenordnung von vier Prozentpunkten.

Zum Beispiel, wenn Sie einen Geldbetrag von EUR 10000 mit einem Kreditzinssatz von vier Prozentpunkten aufnehmen, müssen Sie innerhalb eines Jahrs Zinsen von EUR 400 aufbringen. Im Falle von Ratendarlehen werden die Zinsen in der Regel immer auf der Grundlage des ursprünglichen Darlehensbetrages errechnet. Wenn das Darlehen im Beispiel eine Dauer von drei Jahren hat, würden Sie jedes Jahr 400 EUR und damit 1.200 EUR Zinsen auszahlen.

Wirtschaftlich gesehen ist die Kreditverzinsung eine Gebühr, die der Darlehensgeber dem Begünstigten, im Falle einer Fremdfinanzierung also dem Darlehensnehmer, zahlt. Der Darlehenszinssatz oder der festgelegte Zins kann in zwei Kategorien eingeteilt werden, und zwar in Fremdkapitalzinsen und Effektivzinsen. Der Sollzinssatz ist der Nominalzinssatz, der auf Basis des Darlehensbetrages zu bezahlen ist.

Beim Effektivzinssatz ist die Situation anders, da dieser sowohl die Tilgungsabrechnung als auch andere eventuell anfallende Aufwendungen mit einbezieht. Vor allem in den vergangenen Jahren hat eine weitere Differenzierung oder Aufteilung der Kreditzinsen an Wichtigkeit gewonnen, und zwar die Aufteilung in kreditrating-abhängige und kreditrating-unabhängige Zinssätze. Im Falle von kreditwürdigen Zinssätzen hängt die Höhe des von der Nationalbank geschätzten Zinses von der Bonität des Kreditnehmers ab.

Daher bezahlt ein bonitätsstarker Konsument in der Praxis einen niedrigeren Zins als ein schlecht oder mittelmäßig bonitätsstarker Konsument. Im Gegensatz dazu steht der von der Zahlungsbereitschaft unabhängige Zins. Die Verzinsung ist in diesem Falle, wie der Spitzname schon sagt, nicht von der Zahlungsfähigkeit des Käufers abhängig.

Vielmehr sind andere Einflussfaktoren von Belang, vor allem der ausgewählte Kreditbetrag und die Kreditlaufzeit. Welche Finanzierungsbereiche sind für die Kreditzinsen wichtig? Grundsätzlich sind die Kreditzinsen in der Praktik für fast jede Form der Kreditfinanzierung von grösserer Ausprägung. Darüber hinaus spielt die Verzinsung von Krediten für private Kunden bei den drei übergreifenden Kreditarten eine Rolle: Im Nachfolgenden wollen wir auf die entsprechende Kreditart genauer eingehen und Ihnen Auskunft darüber erteilen, wie hoch die Kreditzinsen derzeit im Mittel für die entsprechende Kreditfinanzierung sind und was Sie beachten sollten.

Zudem werden die zu bezahlenden Kontokorrentkredite täglich abgerechnet, was - gerade im Verhältnis zum Teilzahlungskredit - auch vorteilhaft ist. Trotz des tiefen Zinsniveaus in Deutschland liegen die Überziehungskredite immer noch bei fast zehn Prozentpunkten, wenn man die Durchschnittszinsen für Kredite in diesem Segment betrachtet.

Aus diesem Grund ist es oft Sinn, eine Verschuldung allein auf Basis des Zinseinsparpotenzials umzuschulden, überwiegend in einen Raten- oder Eckzins. Das beste Angebot für Kontokorrentkredite liegt aktuell in der Bandbreite von 6,9 vH. Betrachtet man aktuell die Durchschnittszinsen, die man auf dem Teilzahlungskredit bezahlen muss, wird eines auffallen:

Auch in diesem Segment hat es in den letzten Jahren eine Weiterentwicklung gegeben, die deutlich dazu beigetragen hat, dass die Zinsen immer weiter sinken. Während der Durchschnittszinssatz für Ratenkredite vor rund fünf Jahren noch bei über acht Prozentpunkten gelegen hat, verzinst sich der Schuldner bei neuen Ratendarlehen im Schnitt nur noch mit rund 5,5 Prozentpunkten.

Inzwischen gibt es auch einige Offerten im Ratenkreditbereich, wo der Zins bereits unter die 3,5-Prozent-Marke gefallen ist. Besonders für diejenigen Kundinnen und Kundschaft, die im Begriff sind, ein Eigenheim zu erwerben oder zu errichten und daher eine Immobilienkreditfinanzierung brauchen, ist es wichtig, sich über die aktuell gültigen Kreditzinsen auf dem Laufenden zuhalten.

Bei den besten Angeboten liegen die Werte aktuell im Rahmen von weniger als 0,9 vH. Solche äußerst tiefen Zinsen sind jedoch in der Regel nur möglich, wenn der Schuldner eine Eigenkapitalquote von 20 Prozentpunkten oder mehr und eine ausgezeichnete Kreditwürdigkeit aufweist. Trotzdem ist es nun möglich, Immobiliendarlehen zu einem sehr günstigen Zins zu bekommen.

Ungeachtet des großen Angebots und der manchmal äußerst tiefen Zinssätze sollten Kreditnehmer nicht den Irrtum machen, nur den Zins zu betrachten, besonders wenn es um Hypotheken geht. Erste Rückzahlungen von einem Prozentpunkt, die noch vor wenigen Jahren der Maßstab für Immobilienkredite waren, sind heute keineswegs mehr vonnöten. Deshalb empfehlen die Fachleute, wenn es die Finanzlage erlaubt, eine erste Rückzahlung von mind. drei Prozentpunkten für ein Baukredit zu beschließen.

Welche Auswirkungen hat dies auf die derzeitigen Kreditzinsen? Bei den Einflussfaktoren auf die Kreditzinsen unterscheidet der Experte zwischen so genannten internen und externen Einflussfaktoren. Lassen Sie uns an dieser Stelle mit den externen Einflussfaktoren anfangen, zu denen vor allem die folgen:? Zuallererst ist es natürlich der Leitzins der EZB als wichtigster Einflussfaktor, an dem sich fast alle Kreditinstitute bei der Festlegung ihrer Kreditzinsen orientieren. Der Leitzins ist der Leitzins.

Obwohl es keinen Zusammenhang zwischen Zinssätzen und Zinssätzen gibt, wurde in der Geschichte immer beobachtet, dass bei steigendem Zinssatz auch die Zinssätze für Kredite ansteigen, während die Kreditinstitute die Zinssätze andersherum herabsetzen, wenn die EZB den Zinssatz vorher gesenkt hat. Es ist daher leicht zu begründen, dass sich die Zinsen derzeit auf einem extrem niedrigen Stand bewegen, da der EZB-Schlüssel bei Null Prozentpunkten liegen.

Die anderen oben aufgeführten Einflussgrößen haben aber auch Auswirkungen darauf, wie hoch der von den Kreditinstituten festgesetzte Leitzins ist. Zu den oben erwähnten externen Einflüssen kommen noch die so genannte internen Einflüsse hinzu, die sich auch auf das Zinsniveau auswirkt, das die BayernLB letztlich schätzt. Diese internen Gegebenheiten umfassen insbesondere:

Dies hat derzeit den größten Einfluss auf den Zins, den die Hausbank für ein Darlehen berechnet. Betrachtet man zum Beispiel Immobiliendarlehen, kann es unter sonst ganz identischen Bedingungen vorkommen, dass ein mittelmäßig bonitätsstarker und wenig eigenkapitalstarker Debitor für einen Kreditbetrag von 150.000 EUR einen Zins von 3,5 Prozentpunkten zu entrichten hat, während ein anderer sehr bonitätsstarker Debitor bereits den gleichen Kreditbetrag vom gleichen Finanzinstitut zu einem Zins von 1,5 Prozentpunkten empfängt.

So ist die aktuelle Kreditzinsentwicklung immer von Differenzen gekennzeichnet, so dass es nicht möglich ist, einheitliche Zinsen zu nenn. Mit diesen können Verbraucher feste Kalkulationen durchführen. Deshalb ist es jedoch sehr bedeutsam, über die aktuelle Zinsentwicklung informiert zu sein und vor allem Offerten zu vergleichen.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum