Akb Zinssätze

Anleihe Zinssätze

Medium Term Notes der Aargauischen Kantonalbank AG Bei unseren Medium Term Notes haben Sie einen doppelten Nutzen: Sie bekommen marktkonforme Zinsen und wissen, dass Ihr Kapital dank unserer staatlichen Garantie sicher ist. Wie lauten die Medium Term Notes? Bei der Anlage von Geldern in Medium Term Notes gewähren Sie unserer Hausbank einen Kredit: Über eine feste Zeitspanne von 2 bis 8 Jahren stellt uns ein Teil Ihres Vermögens zur Verfuegung.

Bei uns können Sie ab 1000 CHF Medium Term Notes kaufen - auch Nennwerte sind möglich. Für Ihr Kreditgeschäft zahlen wir Ihnen einen festen Zinssatz bis zum Ende der vertraglich fixierten Zeit. Je langfristiger die Laufzeiten, umso höher ist die Verzinsung. Wir haben als Korrespondenzbank eine staatliche Garantie - so ist Ihr Vermögen bei uns in einem geschützten Badeort.

Unser vorgegebener Zins und die freie Wahl der Laufzeiten zwischen 2 und 8 Jahren bieten Ihnen ebenfalls Sicherheit: Du entscheidest, wie lange du uns dein Kapital zur Verfuegung stellst - und du weißt ganz genau, wie viel regelmaessige Zinserträge du dafür bekommst. Nach Ablauf der von Ihnen angegebenen Frist erhalten Sie von uns den gesamten Anlagebetrag zurück.

Wer beim Speichern auf Sicherheit gehen will, ist mit Medium Term Notes gut beraten. Medium Term Notes sind Papiere mit dem niedrigsten Risiko: Im Unterschied zu Anleihen werden sie nicht an der Wertpapierbörse gehandelt. In der Regel werden sie nicht an der Wertpapierbörse verkauft. Medium Term Notes sind sichere Investitionen, insbesondere in bewegliche Märkte. Medium Term Notes sind in kleinen, einzeln wählbaren Nennwerten (ab CHF 1 000) erhältlich.

Mit einem festen Zins und einer staatlichen Garantie können Sie Ihr Kapital zuverlässig anlegen. Sie können die Dauer zwischen 2 und 8 Jahren beliebig wähl. Im Falle von Finanzierungsengpässen haben Sie die Gelegenheit, Ihr angelegtes Kapital zu verpfänden.

Hypotheken - Aargauer Landesbank -AKB

Über 230'000 Kundschaft im Aaregau und den benachbarten Bezirken werden von der Aargauischen Landesbank bedient. Der AKB geht auf das Jahr 1855 zurück, als er seine Aktivitäten als Aargauisches Institut begann. Jahrhunderts etablierte sich der Benediktinerkanton und baute ein grosses Netz auf. Der Schwerpunkt der AKB liegt im aargauischen Raum.

Durch den eigenen Aarauer Eigenhandel hat die Raiffeisen International einen unmittelbaren Börsenzugang und kann auch eigene Infrastrukturen für die Entwicklung von strukturierten Produkten anbieten. Jeder fünfte Haushalt im Aargau wird von der AKB mit einem Hypothekendarlehen unterlegt. Die AKB als öffentlich-rechtliche Institution verfügt über eine unbeschränkte staatliche Garantie des Kantons Aargau. Letztere wird eingreifen, wenn im Falle eines Konkurses die Mittel der BayernLB nicht zur Deckung aller Kundenbedürfnisse zur Verfügung stehen.

Tatsächlich wäre Rudolf Dellenbach im Jahr 2015 durch Andreas Wäspi, den ehemaligen Leiter der Bancoop, ersetzt worden.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum